Herzliche Einladung zum Deutschschweizer Weltfamilientreffen Viva la Familia in Einsiedeln! Bereits zum sechsten Mal kommen bis zu 100 Familien zu diesem grossen Glaubensfest zusammen.
Wir freuen uns auf einen kunterbunten Tag!

Referenten und Gäste

Das österreichische Ehepaar Maria und Richard Büchsenmeister wird zum Thema „Stark, selbstbewusst und aufgeklärt“ referieren. Als gefragte Familientrainer, Referenten und Buchautoren, besonders aber natürlich als 12-fache (!) Eltern, haben sie einen riesigen Erfahrungshorizont.

 

Der Schweizer Kinderliedermacher Christof Fankhauser wird ein Familienkonzert spielen.

Zudem besucht uns ein besonders lustiger und kreativer Clown

Und der gastgebende Einsiedler Abt Urban Federer wird der Familieneucharistiefeier in der Klosterkirche vorstehen.

Programm am Samstag, 17. August 2024

im Kloster Einsiedeln

08.30-09.10 Ankommen, Check-In
09.15 Gemeinsamer Beginn
Aufteilung
der Kindergruppen
Vortrag für die Eltern mit Ehepaar Maria und Richard Büchsenmeister
Möglichkeit zum Austausch
11.30 Mittagessen
13.30 Mitsingkonzert mit Christof Fankhauser
Kasperli Theater mit Familie Amstutz
Workshops für Eltern
Marktmeile
Kleinkinderbetreuung
15.00 Eucharistiefeier in der Klosterkirche mit Abt Urban Federer
16.00 Aussendungs auf dem Klosterplatz
16.30 Ende – z’Vieri

Hinweise

Für wen?
Herzlich eingeladen sind am katholischen Glauben interessierte Familien mit Kleinkindern und Kindern im Schulalter. Auch für Teenager gibt es ein interessantes Programm.

Jugendliche ab 16 und weitere Interessierte dürfen sich melden.


Kinderprogramm

Am Vormittag wird es ein altersspezifisches Kinderprogramm geben.
Am Nachmittag, während des Konzertes und den Workshops, gibt es für Kleinkinder ebenfalls eine Betreuung.


Angebote für Kinder

Das Festival-Areal bietet für Kinder ganz viele Spielmöglichkeiten. Neben zwei Hüpfburgen steht ein Spielbus zur Verfügung. Fussballplätze laden zum Tschuten ein und Beachvolleyball-Felder sind auch vorhanden. In zwei Turnhallen gibt es für kleinere Kinder ebenfalls diverse Spielmöglichkeiten wie z.B. Bobby-Car-Fahren. Grössere Kinder können in ihren Altersgruppen entweder Minigolf spielen gehen, die Klosterpferde besuchen oder den Monktrail ablaufen. Zudem gibt es die Möglichkeit zu einer Klosterführung und zu einer Schatzsuche.


Workshops

Am Nachmittag können Eltern aus verschiedenen Workshops auswählen.


Kosten

Das Treffen soll allen Familien offen stehen, auch solchen mit knappem Budget. Bitte nehmt ungeniert mit uns Kontakt auf, falls die Beträge für euch nicht zahlbar sind.
CHF 20.00 für Erwachsene
CHF 15.00 für Kinder zwischen 10 bis 16
CHF 10.00 für Kinder zwischen 5 bis 9
CHF   5.00 für Kinder zwischen 2 bis 4
Kinder zwischen 0 bis 1 sind kostenlos.

In diesen Kosten sind lediglich die Teilnahmegebühren enthalten. Das Mittagessen ist zusätzlich


Mittagessen
Menü: Teigwaren mit Bolognose/Tomatensauce – muss bei der Anmeldung bestellt werden.
CHF 10.00 normale Portion
CHF    7.00 Kinderportion

Wer möchte darf auch sein eigenes Picknick mitbringen.

 

Anmeldung

 

Anmeldungen nehmen wir gerne über untenstehendes Formular bis spätestens 20. Juli 2024 entgegen. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt – first come, first served.

Hier geht’s zum Anmeldeformular für Priester und Ordensleute.

Anmeldung Medien

Medienvertreter mögen sich bitte frühzeitig schriftlich bei info@weltfamilientreffen.ch melden.

FAQ

An wen richtet sich das Treffen?

Das Deutschschweizer Weltfamilientreffen richtet sich an (junge) Familien mit Kleinkindern und Kindern im Schulalter, die am katholischen Glauben interessiert sind und den Glauben in der Familie stärken möchten. Priester und Ordensleute sind eingeladen die Familien am Treffen zu begleiten.

Von wann bis wann ist die Kinderbetreuung?

Das Kinderprogramm ist am Vormittag während dem Impuls ab 9.00 bis 11.30 Uhr und am Nachmittag von 13.15 bis 14.30 Uhr für Kleinkinder, die noch zu klein für das Kinderfestival sind.

Wie funktioniert der Kinderhütedienst?

Kinder ab dem Alter von einem Jahr können in die Kinderbetreuung gegeben werden und werden dort in Altersgruppen eingeteilt. Sie verbringen die Zeit währen dem Elternprogramm mit Kinderbetreuerinnen, es stehen dafür viele Spielsachen zur Verfügung. Während der Eucharistiefeier, dem Mittagessen etc. sind die Eltern für die Betreuung ihrer Kinder verantwortlich.

 Wenn ein Kind nicht mehr in der Kinderbetreuung bleiben möchte, wird den Eltern auf ihr Handy angerufen.

Warum müssen Eltern während dem Anlass auf dem Handy erreichbar sein?

Wenn Kinder nicht mehr in der Kinderbetreuung sein möchten, werden Eltern telefonisch kontaktiert und gebeten, die Kinder aus der Kinderbetreuung abzuholen.

Ich habe ein Kind das wahrscheinlich nicht in die Kinderhüte gehen kann/möchte. Kann ich das Kind mit ins Elternprogramm mitnehmen?

Kinder, die nicht in der Kinderbetreuung sind, haben von den Eltern beaufsichtigt zu werden. Im Raum wo das Elternprogramm stattfindet, sollen sich die Eltern auf den Impuls konzentrieren können. Darum wird für Eltern mit Kindern an einem separaten Ort ein Livestream eingerichtet werden, wo sie das Programm akustisch mitverfolgen können.

Stille Babys dürfen zu den Impulsen mitgenommen werden.

Wann haben die Eltern die Aufsichtspflicht?

Die Aufsichtspflicht vor und nach dem Eltern- und Kinderprogramm liegt bei den Eltern. Ebenso während den Gottesdiensten und Essenszeiten.

Gibt es für stillende Mütter ein Bereich zum Babys stillen?

Ja, es gibt einen Bereich für Mütter, die ihr Baby dort stillen möchten.

Kann ich für mein Baby Essen warm machen?

Eine einfache Aufwärmmöglichkeit ist geplant. 

Gibt es Wickeltische?

Wir werden einen behelfsmässigen Wickeltisch bereitstellen.

Was gibt es zum Essen?

Zum Mittagessen gibt es Teigwaren mit Bolognese oder Tomatensauce. Das Essen muss bei der Anmeldung bestellt werden. Leider können wir auf die verschiedenen Unverträglichkeiten nicht Rücksicht nehmen.

Es besteht die Möglichkeit, ein eigenes Picknick mitzubringen. 

Warum ist die Teilnehmeranzahl beschränkt? Und wird sich dies noch ändern?

Die Platzverhältnisse lassen nur eine beschränkte Anzahl Personen zu.

Kann man auch teilnehmen, wenn man nicht angemeldet ist?

Am Programm kann nur teilgenommen werden, wenn man angemeldet ist. Am Gottesdienst darf man auch unangemeldet teilnehmen.

Gibt es einen Livestream?

Teile des Programmes werden via Livestream und Radio Maria übertragen.

Gibt es die Möglichkeit im Rahmen des Treffens das Sakrament der Versöhnung zu empfangen??

Das Kloster bietet offizielle Beichtzeiten an. Nach Wunsch stehen auch teilnehmende Priester für die Beichte zur Verfügung.

Gibt es reservierte Parkplätze?

Nein. In Einsiedeln stehen aber in unmittelbarer Nähe öffentliche, kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung.Wir empfehlen das Parkhaus Brüel. Die Parkgebühren für einen ganzen Tag sind ca. CHF 15.–.

Wie weit ist der Bahnhof entfernt?

Der Bahnhof ist ca. 800 Meter vom Festivalgelände beim Kloster entfernt und gut zu Fuss erreichbar.

Es lädt ein…

…und das OK

Pater Philipp Steiner, Marlis Birchler, Anna & Martin Iten sowie Iris & Jean-Marie Duvoisin und viele Helfer

Grosser Dank an unsere Partner und Sponsoren

Rückblicke

  • 1. Deutschschweizer Weltfamilientreffen 2019:
    Am 21. September 2019 versammelt sich zum ersten Mal über 80 Familien zum Deutschschweizer Weltfamilientreffen. Bericht und Impressionen.
  • 2. Deutschschweizer Weltfamilientreffen 2020:
    Für den 22. August 2020 hat VisionFamilie zum zweiten Deutschschweizer Weltfamilientreffen eingeladen. Infolge den Corona-Massnahmen konnte das Treffen nur in reduzierter Form durchgeführt werden. Bericht und Impressionen.
  • 3. Deutschschweizer Weltfamilientreffen 2021:
    Das dritte Treffen fand im Kloster Einsiedeln statt. Wegen den Corona-Massnahmen konnte leider nur eine bechränkte Anzahl Familien teilnehmen. Bericht und Impressionen.
  • 4. Deutschschweizer Weltfamilientreffen 2022:
    Ein weiteres Mal trafen sich Familien im Kloster Einsiedeln. Der Hauptzelebrant im Gottesdienst war der Churer Bischof Joseph Maria Bonnemain. Bericht und Impressionen.
  • 5. Deutschschweizer Weltfamilientreffen 2023:
    Dr. Philip Mamalakis aus den USA hielt den Vortrag für die Eltern. Dem Gottesdienst stand Abt Emmanuel Ruth vor. Zahlreiche Familien haben am Treffen teilgenommen. Bericht und Impressionen

Kontakt

VisionFamilie – CH-8840 Einsiedeln
info@weltfamilientreffen.ch – 041 525 19 73


Spenden Konto

IBAN: CH45 0900 0000 1510 4676 6
Zahlungszweck: Weltfamilientreffen
Inhaber: VisionFamilie, CH-8840 Einsiedeln

Teilnahmebedingungen für das 6. Deutschschweizer Weltfamilientreffen 2024